Beta: In Kürze connected

Erfolgreiche Veranstaltungen
sieht man sich gerne noch mal an

Rückblick


Politischer Morgen mit Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Potsdam, 18. Februar 2015

Zum Politischen Morgen begrüßte das media.net: Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg.

Dr. Dietmar Woidke, Jahrgang 1961, war nach seinem Abschluss als Diplomagraringenieur bis 1990 als wissenschaftlicher Assistent des Institutes für Ernährungsphysiologie in Berlin tätig. 1993 erhielt er den Titel Doktor der Agrarwissenschaften, trat in die SPD ein und engagierte sich als Amtsleiter für Umwelt und Landwirtschaft des Landkreises Forst. 1994 wurde er in den brandenburgischen Landtag gewählt, dem er seitdem kontinuierlich angehört. 2004 bis 2009 war er Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg. Von 2009 bis 2010 war er Vorsitzender der SPD-Fraktion, Mitglied des Präsidiums des Landtages und wurde 2010 im Anschluss zum Minister des Innern des Landes Brandenburg gewählt. Seit August 2013 ist er Ministerpräsident des Landes Brandenburg.

Rund 40 anwesende Geschäftsführer aus media.net-Mitgliedsunternehmen diskutierten unter der Moderation von Bernd Schiphorst (media.net berlinbrandenburg) und Prof. Dr. Susanne Stürmer (Präsidentin Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“), mit dem Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke und dem Regierungssprecher Thomas Braune über die Ziele der Landesregierung für die Medien- und Kreativwirtschaft. Auf der Agenda standen Themen wie: Brandenburg als internationaler Standort für die Filmproduktion, die Bedeutung von Förderprogrammen als Bausteine für die Projekte der Zukunft, die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Synergien zwischen Wirtschaft und Wissenschaft als besonderes Standortmerkmal, die digitale Ausbildung und Weiterbildung des Mediennachwuchses von Grund- bis Hochschulen.

Erfahrungsberichte und Praxisbeispiele wurden von den Gästen dargestellt und somit im Austausch Impulse für konkrete politische Maßnahmen geboten.

Wir danken dem Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke und dem Regierungssprecher Thomas Braune für das offene Gespräch und dem Hasso-Plattner-Institut GmbH für die Gastfreundschaft!