Beta: In Kürze connected

Erfolgreiche Veranstaltungen
sieht man sich gerne noch mal an

Rückblick


Hochschule trifft Wirtschaft
Hochschule trifft Wirtschaft

Hochschule trifft Wirtschaft: „War of Talents: Wie viel kann ein KMU in den Nachwuchs investieren?“

Berlin, 6. Oktober 2015

Am 6. Oktober 2015 fand in der Steinbeis School of Management and Innovation Berlin unsere Veranstaltungsreihe „Hochschule trifft Wirtschaft“ zum Thema: „War of Talents“ statt.

In der Hauptstadtregion wirkt nicht die Aussicht auf große finanzielle Sprünge Arbeitskräfte aus aller Welt an, sondern das Versprechen einer dynamischen und nach dem Mauerfall immer noch wachsenden und zusammen wachsenden Wirtschaft. Das Leben hier ist aufregend: Brandenburg verbindet Natur und Tradition mit technischer Innovation, Berlin gilt als spannende Gründer-Hochburg.

Im Schnitt 13 neue Jobs – in Berlin sind es 17 – werden, so eine Befragung vom BITKOM, von Startups geschaffen. Kaum verwunderlich, dass es laut einer aktuellen PwC-Studie bundesweit 73 Prozent der Unternehmensgründer schwer fällt, die passenden Mitarbeiter zu finden - wohingegen es in der Hauptstadtregion aufgrund der hohen Anziehungskraft bloß 63 Prozent sind.

Oftmals nehmen Startups und KMUs die Ausbildung ihrer Mitarbeiter selbst in die Hand, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Tendenziell fällt Studienabgängern überdies der Berufseinstieg bei Startups und KMUs aufgrund des hohen Mitarbeiter-Bedarfs in Wachstumsphasen einfacher. Der Preis für den Berufseinstieg in der Hauptstadtregion ist ein oftmals im bundesweiten Vergleich niedriges Gehalt.

Spätestens, wenn die Familiengründung ansteht, hält der Standortvorteil allein die Arbeitskraft nicht mehr im Unternehmen – es locken andere Bundesländer mit einem höheren Einkommensniveau. Zusätzlich treten große Unternehmen auf den Plan, welche Uni- und Hochschul-Absolventen als noch zu unqualifiziert für ihr Unternehmen betrachten, von Startups und KMUs ausgebildete Mitarbeiter aber mit mehr Entwicklungsmöglichkeiten locken und gerne zu höheren Löhnen, welche KMUs nicht zahlen können, übernehmen.

Sind die großen Unternehmen also die weißen Haie im Recruiting-Haifischbecken? Was können KMUs tun, um von ihnen ausgebildete Fachkräfte langfristig und mit stichhaltigen Argumenten an sich zu binden? In dieser Ausgabe der Reihe „Hochschule trifft Wirtschaft“ haben wir diskutiert, welche Schachzüge im „War of Talents“ von Nöten sind, um Arbeitskräfte für sich zu gewinnen. Welche Geschütze müssen aufgefahren werden, um auf Dauer, ungeachtet der Unternehmensgröße oder des Einkommens, als attraktiver Arbeitgeber zu gelten?

Diesen Fragen stellten sich unsere Experten:

  • Alexander Wodrich, why do birds
  • Susanne Sawert, Aeria Games
  • Lutz Leichsenring, young targets
  • Boris Kummerer, SAE-Institute GmbH
  • Carsten Rasner, Steinbeis-Hochschule Berlin

Wir danken Henrik Bortels von der Märkische Allgemeine Zeitung für die Gesprächsführung und der Steinbeis Schule für ihre Gastfreundschaft.

Veranstaltung

6. Oktober 2015
18:00 Uhr
Steinbeis School of Management and Innovation
Franklinstr. 15 (2. OG)
10587 Berlin

KONTAKT

media.connect brandenburg
Anne Bochmann
Netzwerkmanagerin
+49 331 58 56 58 80
+49 30 2462 857 – 19

bochmann@mediaconnect-bb.de
www.mediaconnect-bb.de