Beta: In Kürze connected

NEUIGKEITEN AUS DEM NETZWERK:
FRISCH FÜR SIE AUFBEREITET

News und Termine


Frei-Räume für die Kreativwirtschaft – gibt es sie noch in Potsdam?

Potsdam, 8. November 2012

Frei-Räume für die Kreativwirtschaft – gibt es sie noch in Potsdam?

Der Begriff ›Kreativwirtschaft‹ ist in aller Munde. In vielen Städten werden Hoffnungen auf Wirtschaftswachstum und Impulse für eine positive urbane Entwicklung an sie geknüpft. Daher ist es folgerichtig, Kreative in die Stadt zu ziehen und ihnen möglichst breite Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten.

Wie aber sieht die Situation für die Akteure der Kreativwirtschaft in Potsdam aus? Wie gelangen sie an nutzbare Räume, in einer Stadt, in der Leerstände oder städtische Nischen kaum mehr vorhanden sind? Wie wirkt sich die Raumsituation in Potsdam auf die Entwicklung der kreativen Szene und des städtischen Raumes aus? Wie sehen Nutzungsmodelle in anderen Städten aus? Diesen Fragen soll in der Podiumsdiskussion ›Frei-Räume für die Kreativwirtschaft‹ nachgegangen werden.

Es diskutieren:

Björn Gripinski ist Diplomdesigner und einer der kreativen Köpfe der Potsdamer Agentur freybeuter, die sich vor allem mit Ausstellungsdesign einen Namen gemacht hat.

Stefanie Raab ist Architektin und Geschäftsführerin des coopolis Planungsbüros. Gegenwärtig entwickelt sie für den Potsdamer Unternehmer Christoph Miethke in Oranienburg den Kultur- und Kreativstandort ORANIENWERK.

Stefan Frerichs ist der Leiter der Potsdamer Wirtschaftsförderung.

Thomas Ehrich ist Geschäftsführer der BRES - Berlin Real Estate Solutions. Er berät Immobilieneigentümer und Banken in Berlin–Brandenburg und entwickelt innovative Nutzungskonzepte für Immobilien.

Constanze Henning ist Vorstandsmitglied im Kunsthaus sans titre, das sich in kurzer Zeit zu einem neuen, kleinen Kreativzentrum in Potsdam entwickelt hat.

Rainer Sperl ist Künstler und betreibt mit der Sperl-Galerie die älteste Galerie für zeitgenössische Kunst in Potsdam.

Dr. Jan Alberti ist bei der GO:INcubator GmbH schwerpunktmäßig für Gründungs- und Unternehmensberatung tätig.

Prof. Dr. Hermann Voesgen ist an der Fachhochschule Potsdam im Fachbereich Kulturarbeit tätig und wird die Veranstaltung moderieren.

Donnerstag, 8. November 2012
Beginn: 18.00 Uhr
Kunsthaus sans titre
Französische Straße 18
14467 Potsdam

Anmeldungen bitte bis zum 7. November an: katja.dietrich-kroeck@zab-brandenburg.de.



KONTAKT

media.connect brandenburg
Christine Lentz
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 2462 857-16
+49 30 2462 857-19

lentz@medianet-bb.de
www.mediaconnect-bb.de

Interessante Themen