Beta: In Kürze connected

Erfolgreiche Veranstaltungen
sieht man sich gerne noch mal an

Rückblick


Siri has a better idea -KI in der Spracherkennung

Berlin, 4. Juni 2019

Im Themenfeld Künstliche Intelligenz erwarten uns in der näheren und weiteren Zukunft die größten Innovationen. Innovationen die Prozesse in Unternehmen optimieren, die der Customer Experience dienlich sind und uns das Leben leichter machen.

Künstliche Intelligenz ist nichts Neues. Vielmehr erfährt KI eine Aufmerksamkeit die schon längst überfällig ist, wir schon lange live dabei sind und Zeuge innovativer Technologien sind, die täglich das Licht der Welt erblicken.

So spannend das Themenfeld auch ist, so breit gefächert ist es auch. Egal ob wir über manipulative, rationale, visuelle oder sprachliche Intelligenz sprechen. Immer geht es darum menschliche Entscheidungenstrukturen nachzubilden. Die Hauptanforderung an jede Intelligenz ist dabei die Fähigkeit zu lernen.

Inzwischen erzeugt die Vernetzung aller Geräte zunehmend mehr Daten, die sinnvoll verarbeitet werden müssen, um daraus Informationen abzuleiten und daraus Wissen generieren zu können. Deshalb versteht man heute unter künstlicher Intelligenz vielmehr die Erweiterung der menschlichen Intelligenz. Es geht also darum, den Mensch zu unterstützen und zu entlasten.

Betrachten wir den Bereich Spracherkennung, stellen wir fest, die Voice-Systeme sind dank fortgeschrittener Technologie heute endlich in der Lage, das gesprochene Wort, z.B. das eines Autofahrers sehr gut zu erkennen. Über den sprachlichen Austausch fühlt sich der Umgang mit dem Fahrzeug nicht nur natürlicher für den Nutzer an. Dank der Analyse gewonnener Spracheingaben lassen sich für Hersteller zudem wertvolle Rückschlüsse ziehen, die die Usability und das Qualitätsmanagement nachhaltig verbessern und zukünftige Bedürfnisse vorhersagen können.

In unserer Veranstaltung „Siri has a better idea“ haben wir uns mit  Sprachverarbeitenden Technologien auseinandergesetzt. Wir stellten den Gästen nach einer einführenden Keynote verschiedene Business Cases von Start-Ups vor, gaben  eine verständliche technische Einschätzung. Abschliessend gaben die Experten von lindenpartners ihre juristische EInschätzung zu diesem Themenfeld ab.

 

Folgender Ablauf erwartete Sie:

17.30 Uhr        Einlass

18 Uhr:            Begrüßung durch media:net und lindenpartners

18.10 Uhr:       Keynote: Einführung in „KI in der Spracherkennung“
                        Andreas Wulfes, Head of Data Science, team neusta

18.30 Uhr:       2 Business Cases á 15 Minuten


19 Uhr:            Wohin mit all den Daten? Technische Einschätzung in der Verwaltung von                                        gewonnenen Daten durch KI | Ralf Hülsmann, T-Systems International GmbH

19.15 Uhr:       Rechtliche Herausforderungen sicher umgehen -Rechtliche Einschätzung | 
                       Thomas Birk, lindenpartners

19.30 Uhr:       Ausklang/ Gelegenheit zu Netzwerken.

 

Veranstaltung

4. Juni 2019
lindenpartners
Friedrichstraße 95
10117 Berlin